Perspektive 2022/23

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

marinho
Beiträge: 5625
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Perspektive 2022/23

Beitrag von marinho » 5. Apr 2022, 12:36

Jörg Müller, unser sportlicher Leiter, hat gestern gegenüber der HNA erklärt, dass es als Ausblick zu früh für den KSV Hessen sei, selbst der Aufstieg in die 3. Liga anzupeilen. "Da sind wir aktuell zu weit weg, wirtschaftlich ist das noch nicht möglich. Das geht nur mit Vollprofis. Und das braucht Zeit."

Daraus ergeben sich folgende Fragen:

1.) Wie soll Vollprofitum in Kassel wirtschaftlich ermöglicht werden?

2.) Welches attraktive Ziel sollen sich die Löwen für die kommende Saison denn setzen (wenn sie die laufende Saison mit dem Klassenerhalt abschließen, wovon ich mal ausgehe)?
Tradition schießt keine Tore (Marco Bode)

Old Löwe
Beiträge: 145
Registriert: 30. Jun 2016, 20:35

Re: Perspektive 2022/23

Beitrag von Old Löwe » 6. Apr 2022, 10:53

Ohne gute Sponsoren wird es nix mehr mit Vollprofis beim KSV. Die Wirtschaft in Kassel und Nordhessen kein Interesse am KSV.

bennyu
Beiträge: 1015
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Re: Perspektive 2022/23

Beitrag von bennyu » 6. Apr 2022, 18:07

marinho hat geschrieben:
5. Apr 2022, 12:36
2.) Welches attraktive Ziel sollen sich die Löwen für die kommende Saison denn setzen
Das wurde ja schon im Dezember beantwortet:
"„Der nächste Schritt soll auch in der Tabelle erfolgen. Wir wollen die Plätze fünf bis acht anpeilen“, fügte der Sportliche Leiter an."
https://www.hna.de/sport/ksv-hessen-kas ... 79347.html

Wenn man bedenkt, dass wir inzwischen 9 Spieltage weiter sind und Platz 8 schon in dieser Saison noch immer in greifbarer Nähe ist, könnte man vielleicht schon in klein wenig höher schauen. Immerhin sind die Löwen bei der schiefen Tabelle aktuell 4. in Sachen Abwehr und 6. bei der Tordifferenz - wenn denn das leidige Problem vorne gelöst wäre, stünde man sicher sehr gut da. Und das ohne Großsponsoren, Vollprofitum und nen 5000er Zuschauerschnitt wie der OFC ...
Was die Zeit danach angeht, hat der Coach nämlich auch schon was zu gesagt:
"„Wir haben den Umbruch gut gemeistert. Wir wollen nun weiter Schritt für Schritt nach oben machen und in zwei, drei Jahren die Dritte Liga in Angriff nehmen. Mittelfristig halte ich das für ein realistisches Ziel“, sagt Damm. Man könne sich schon so aufstellen, dass es dann – ohne abzuheben – um die ersten drei Plätze gehe."
https://www.hna.de/sport/ksv-hessen-kas ... 29745.html
7. März 2020: Aufstiegsspiel - ich war dabei 8) :lol:

Dollar
Beiträge: 3287
Registriert: 18. Apr 2008, 15:59

Re: Perspektive 2022/23

Beitrag von Dollar » 7. Apr 2022, 01:21

Old Löwe hat geschrieben:
6. Apr 2022, 10:53
Ohne gute Sponsoren wird es nix mehr mit Vollprofis beim KSV. Die Wirtschaft in Kassel und Nordhessen kein Interesse am KSV.
Und diese Sponsorenlandschaft ist ja wirklich hartnäckig sich gegen Sponsorings beim KSV zu sträuben.
Wenn man perspektivisch auch noch Kosten eines "NLZ Nordhessen" finanzieren soll, dann wird das auch mit einem 10.000er Zuschauerschnitt nix mit Vollprofitum in Kassel. Die regionale Wirtschaft scheint wohl erst wieder richtiges Interesse am KSV zu finden, wenn es die "Vorleistung" 3. Liga gibt. Ein Teufelskreis.
#10

esteban
Beiträge: 7420
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive 2022/23

Beitrag von esteban » 7. Apr 2022, 06:12

Perspektivisch ist für die neue Saison endlich die leidige Trainer-A-Lizenzfrage an der Seitenlinie
zu erledigen. Das muss beim Coaching als Doppelbelastung mit einkalkuliert werden und das gehört zu den Basics, bevor man an Aufstieg auch nur denken kann.
Die nächste Spielzeit kann als sportliches Nahziel zuerst wieder nur den frühzeitigen Klassenerhalt als Ziel haben…
„Ich esse alles mit Butter, außer Hack.“ Tobias Damm, Homepage-Interview, 24.05.22

Reiherwälder
Beiträge: 4351
Registriert: 26. Jan 2003, 02:00
Wohnort: Wabern

Re: Perspektive 2022/23

Beitrag von Reiherwälder » 7. Apr 2022, 09:08

Momentan sehen wir denke ich das Maximum dessen, was unter diesen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen möglich ist, zumindest stehen aktuell vor uns nur noch Mannschaften mit anderen finanziellen Möglichkeiten. Das sollte auch weiterhin das Mindestziel bleiben, sprich einstelliger Tabellenplatz. Ob nach oben noch etwas geht, hängt dann wirklich maßgeblich davon ab, ob sich jemand findet, der die bisherigen Leistungen und das weitere Potential (an)erkennt und bereit ist, in konkurrenzfähiger Größenordnung zu investieren. Nach dem gestrigen Eindruck muss ich Müller beipflichten, die dritte Liga käme aktuell noch zu früh. Das würde so kein Vergnügen werden.

marinho
Beiträge: 5625
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive 2022/23

Beitrag von marinho » 7. Apr 2022, 14:39

Jens Rose bei der letzten MV: "Offenbach hat dreimal so viele Zuschauer im Schnitt wie wir. Das kann nicht sein!"
Inzwischen sind es leider eher viermal so viele. Das wird sich wohl auch so schnell nicht ändern, selbst wenn die wieder nicht aufsteigen sollten. Egal wer als Gast kommt, auf dem Berg sind immer 5.000+.
Tradition schießt keine Tore (Marco Bode)

Bernd RWS 82
Beiträge: 7809
Registriert: 3. Apr 2003, 02:00
Wohnort: KS-34119 oder Nordkurve Auestadion Block 30❤

Re: Perspektive 2022/23

Beitrag von Bernd RWS 82 » 7. Apr 2022, 16:26

Dieser miese Zuschauerschnitt hat viele Gründe, traurig ist es nur, das die jetzige tolle Mannschaft es leider ausbaden muss, was in den letzten 10 Jahren verdattelt wurde!
So trampeln wir recht hoffnungslos auf der Stelle......
Viel beschämender finde ich, das wir jede Serie gerade zu betteln müssen, das sich ein Sponsor für eine 5stellige Summe erbarmt Trikotsponsor bei uns zu werden. Und aktuell (danke OKAL) ist das ja noch nicht mal ein Unternehmen aus Nordhessen was die Sache noch viel trauriger macht......
Ganz ehrlich? Diese Region hat (bis auf die ca1.500 treuen Zuschauer) nicht mehr als die Regionalliga verdient!!! Da bezahlt man doch lieber das 3 fache an Eintritt bei einen anderen Verein und lässt sich vorsätzlich verarschen!
Wir befinden uns in einen Teufelskreis. Das ist leider der richtige Ausdruck!!
Für mich zählt das Momentum und das erfreut mich - Hoffnung für die Zukunft habe ich nicht!
Zuletzt geändert von Bernd RWS 82 am 7. Apr 2022, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
"You´ll never walk alone KSV Hessen Kassel" Seit dem 6.10.1974 bis zum Tod !
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein !"(Campino)

Antworten