Perspektive Saison 2020/21

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

MarkusF
Beiträge: 1701
Registriert: 30. Okt 2009, 22:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von MarkusF » 19. Jul 2020, 14:20

westlöwe hat geschrieben:
19. Jul 2020, 10:12
Den gleichen Gedanken, bezüglich der Anzahl von verkauften DK, hatte ich auch bei der Meldung. Allerdings sollten wir uns nichts vormachen; nach all den Jahren ist eben nur ein kleiner Rest von
KSV Recken übrig geblieben. Dem Aufstieg fehlten leider auch die klassischen Begleiterscheinungen wie:

„Zuspitzung der Tabellensituation durch wiederholte und ungefährdete Siege, die begleitende Berichterstattung in allen Medien, die immer größer werdende Schar von Auswärtsfahren, die Vorfreude auf den „erlösenden Tag“ mit anschließendem Platzsturm und die Aufstiegsfeier vor dem Rathaus und so weiter und schööööööön hätte es alles sein können. Ist jedoch ein bisschen anders gekommen und deshalb fehlt in der Stadt und im Einzugsgebiet die notwendige Euphorie„
Dadurch sind es eben nur die unentwegten Ewigen 😉

Hinzu kommt zusätzlich die aktuell recht hohe Anzahl an Aktionen um Geld für das Überleben und den Fortbestand der Löwen zu generieren. Freuen wir uns einfach, dass es noch über 600 Verrückte gibt.....
...sehe ich genauso. All das hat gefehlt. Zudem noch die Unsicherheit, ob man überhaupt und wenn ja, ab wann wieder Spiele sehen kann. Beim Beobachten des Verhaltens unserer Landsleute im Urlaub und auch teilweise hierzulande, muss man wohl auch leider von einer zweiten Welle ausgehen im Spätsommer, Herbst. Die 665 ist die Zahl, auf die der KSV wohl immer bauen kann. Wie Du schon sagst, die Verrückten. Lass es mal insgesamt 750 werden. Es bleibt abzuwarten, unterstützen wir die Löwen weiter nach Kräften und hoffen, dass der KSV den ganzen Corona-Sch....
einigermaßen schadlos übersteht und es weitergeht.
Ab heute wird's besser!

Florian M.
Beiträge: 174
Registriert: 23. Sep 2007, 23:01
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von Florian M. » 20. Jul 2020, 12:09

Ich denke, das hat auch was damit zu tun, dass einige Leute zögern, weil noch nicht klar ist, wann wieder Zuschauer zugelassen sind. Ich kann mir vorstellen, dass zum Zeitpunkt der Öffnung für Zuschauer noch einige Dauerkarten abgesetzt werden.
#10

Menelaos

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von Menelaos » 20. Jul 2020, 14:33

Ich kann da nur für mich sprechen. Ich liebe den KSV Hessen Kassel. Aber in der momentanen Situation ist mir der Fussball sowas von egal. Ich weiß der KSV kann nichts dafür was in den ersten Ligen abgeht. Aber bei mir ist jeder erdenkliche Fussballfunke ab Anfang April erloschen. Mich interessiert weder die Nati noch, so die CL, El, PL, und schon gar nicht die DFL.

Wie der Fussball mit seinen Lobbyismus es geschafft hat, sich vor die Kinder und Eltern zu stellen ist für mich einfach nur schwer zu verstehen. Dies trifft nun auch den KSV, denn der spielt bekanntlich auch Fussball.

In meinen Augen gibt es momentan einfach wichtigeres als den Fussball. Auch nach den Sommerferien ist wie es aussieht kein geregelter Unterricht möglich. Die Folgen von dem sind nicht abzusehen. In den Bars sieht man Fussballverrückte zuzammen hocken und feiern während man selbst nicht einmal ohne Maske in den Supermarkt darf. Es wird wieder geschwitzt in den Fitnessstudios, es wird auf Malle Party gemacht ohne Abstand und der Virus sehr wahrscheinlich wieder in Land getragen. All das sehr wahrscheinlich im kommenden Herbst auf Kosten von Eltern weil Schulen wieder schließen werden. Und er Fussball trägt da auch eine große Mitschuld.

Es heißt man solle Rücksicht nehmen. Aber kaum jemand opfert seinen eigenen Spass dafür und überlegt mal was es in der Zukunft kosten wird.

Lange Rede kurzer Sinn. So leid wie es mir um den KSV tut, mich wird das Stadion in nächster Zeit nicht mehr sehen. Kleiner Trost. Das selbe trifft auch auf DAZN, SKY oder sonstwen zu der Fussball überträgt. Denn das ist mein Weg um darauf aufmerksam zu machen, dass es auch noch andere Menschen und vor allem Kinder gibt.

Shooter
Beiträge: 1354
Registriert: 2. Okt 2004, 23:31
Wohnort: Treysa

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von Shooter » 20. Jul 2020, 16:15

Menelaos hat geschrieben:
20. Jul 2020, 14:33
Ich kann da nur für mich sprechen. Ich liebe den KSV Hessen Kassel. Aber in der momentanen Situation ist mir der Fussball sowas von egal. Ich weiß der KSV kann nichts dafür was in den ersten Ligen abgeht. Aber bei mir ist jeder erdenkliche Fussballfunke ab Anfang April erloschen. Mich interessiert weder die Nati noch, so die CL, El, PL, und schon gar nicht die DFL.

Wie der Fussball mit seinen Lobbyismus es geschafft hat, sich vor die Kinder und Eltern zu stellen ist für mich einfach nur schwer zu verstehen. Dies trifft nun auch den KSV, denn der spielt bekanntlich auch Fussball.

In meinen Augen gibt es momentan einfach wichtigeres als den Fussball. Auch nach den Sommerferien ist wie es aussieht kein geregelter Unterricht möglich. Die Folgen von dem sind nicht abzusehen. In den Bars sieht man Fussballverrückte zuzammen hocken und feiern während man selbst nicht einmal ohne Maske in den Supermarkt darf. Es wird wieder geschwitzt in den Fitnessstudios, es wird auf Malle Party gemacht ohne Abstand und der Virus sehr wahrscheinlich wieder in Land getragen. All das sehr wahrscheinlich im kommenden Herbst auf Kosten von Eltern weil Schulen wieder schließen werden. Und er Fussball trägt da auch eine große Mitschuld.

Es heißt man solle Rücksicht nehmen. Aber kaum jemand opfert seinen eigenen Spass dafür und überlegt mal was es in der Zukunft kosten wird.

Lange Rede kurzer Sinn. So leid wie es mir um den KSV tut, mich wird das Stadion in nächster Zeit nicht mehr sehen. Kleiner Trost. Das selbe trifft auch auf DAZN, SKY oder sonstwen zu der Fussball überträgt. Denn das ist mein Weg um darauf aufmerksam zu machen, dass es auch noch andere Menschen und vor allem Kinder gibt.
Absoluter Respekt dafür! Ich kann das nachvollziehen. Habe schon mehrmals betont, daß einzig Richtige wäre es gewesen, die Saison komplett von der 1. Bundesliga bis zur untersten Kreisklasse abzubrechen und komplett zu annulieren, und zwar bundesweit. Nur so hätte der Fussball sein Gesicht wahren können. Und dann solange nix, bis wirklich keine Virus-Gefahr mehr da ist, das ist einfach so. Es muss einfach mal in die Köpfe rein, das es tausend Mal wichtigere Dinge im Leben gibt. Die Glaubwürdigkeit wurde leichtfertig weggeschenkt.
"Ob Mailand oder Madrid, ist doch egal - Hauptsache Italien"....

makes_sense
Beiträge: 240
Registriert: 20. Jan 2013, 17:38
Wohnort: Kassel West
Kontaktdaten:

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von makes_sense » 20. Jul 2020, 19:53

Menelaos hat geschrieben:
20. Jul 2020, 14:33
Ich kann da nur für mich sprechen. Ich liebe den KSV Hessen Kassel. Aber in der momentanen Situation ist mir der Fussball sowas von egal. Ich weiß der KSV kann nichts dafür was in den ersten Ligen abgeht. Aber bei mir ist jeder erdenkliche Fussballfunke ab Anfang April erloschen. Mich interessiert weder die Nati noch, so die CL, El, PL, und schon gar nicht die DFL.

Wie der Fussball mit seinen Lobbyismus es geschafft hat, sich vor die Kinder und Eltern zu stellen ist für mich einfach nur schwer zu verstehen. Dies trifft nun auch den KSV, denn der spielt bekanntlich auch Fussball.

In meinen Augen gibt es momentan einfach wichtigeres als den Fussball. Auch nach den Sommerferien ist wie es aussieht kein geregelter Unterricht möglich. Die Folgen von dem sind nicht abzusehen. In den Bars sieht man Fussballverrückte zuzammen hocken und feiern während man selbst nicht einmal ohne Maske in den Supermarkt darf. Es wird wieder geschwitzt in den Fitnessstudios, es wird auf Malle Party gemacht ohne Abstand und der Virus sehr wahrscheinlich wieder in Land getragen. All das sehr wahrscheinlich im kommenden Herbst auf Kosten von Eltern weil Schulen wieder schließen werden. Und er Fussball trägt da auch eine große Mitschuld.

Es heißt man solle Rücksicht nehmen. Aber kaum jemand opfert seinen eigenen Spass dafür und überlegt mal was es in der Zukunft kosten wird.

Lange Rede kurzer Sinn. So leid wie es mir um den KSV tut, mich wird das Stadion in nächster Zeit nicht mehr sehen. Kleiner Trost. Das selbe trifft auch auf DAZN, SKY oder sonstwen zu der Fussball überträgt. Denn das ist mein Weg um darauf aufmerksam zu machen, dass es auch noch andere Menschen und vor allem Kinder gibt.
Großen Respekt für diesen Post. Du hast absolut recht. Auch der Post von Shooter ist richtig.
Ich habe auch weiterhin große Bauchschmerzen damit, dass nun alles irgendwie weitergeht, als wäre fast nix gewesen.
Block 36

keichwa
Beiträge: 3110
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von keichwa » 20. Jul 2020, 20:52

Nun aber mal nicht zu viel Panik geschoben. Klar, eine gewisse Hygiene sollte man einhalten (das galt schon vor Corona und wird auch danach noch seine Gültigkeit haben): wer "erkältet" ist, sollte zuhausebleiben oder bei leichten Fällen "Abstand halten" und diese albernen Blasgeräte auf den Klos sollten endlich stillgelegt werden. Becher sollten nicht am gefasst werden...

Ansonsten haben wir seit 1-2 Monaten diverse Lockerungen und auch einige Massenevents guter und schlechter Art. Bei keiner Freiluftveranstaltung kam es jedoch bislang im Gefolge zu sog. Ausbrüchen. Diese Ausbrüche gab es wohl anderswo (Schlachtbetriebe, Gottesdienste, Kneipenfeiern), aber alles konnte sehr schnell wieder eingefangen werden. NIrgendwo haben wir eine (nennenswerte) Übersterblichkeit, soweit ich das überblicke. Vor Corona (Januar) konnte ich im Krankenhaus einige heftige Lungengeschichten beobachten.

Anfänglich dachte ich auch, dass sie die Buli nicht zuende bekommen würden, es werde bestimmt zu Ansteckungen und Quarantäne-Anordnungen kommen. Doch trotz minimaler "Verstöße" gab's keine Probleme. In Schulen und Kindergärten scheint im wesentlichen auch nix zu passieren. Kleinere Herde werden immer mal wieder festgestellt, großartige Übertragungen scheint es aber nicht zu geben.

Ich glaube nicht, dass wir Monate oder gar Jahre wegen Corona versuchen sollten, das Leben anzuhalten. Wird nicht funktionieren, es wird unweigerlich Ausbrüchen ganz anderer Art kommen (siehe Stuttgart oder Frankfurt, Opernplatz). Insgesamt war auch das erst ein Vorspiel (auch wenn die Bilder schlimm ausgesehen haben...); nach Sylvester sieht es auch immer schlimm aus. Es ist eigentlich unwahrscheinlich, dass es bereits in 6-9 Monaten einen sicheren Impfstoff geben kann, den man dann auch noch gleich auf die halbe(?) Menschheit loslassen will. Falls denn schnell genug produziert werden kann.

Klar, eine gewisse Vorsicht sollten wir alle noch üben, vielleicht sollte man wirklich noch auf Fernreisen weitgehend verzichten, etc. Aber ansonsten muss das Leben normalisiert werden. Aus bestimmten Gründen gehören dazu auch Freizeitaktivitäten. Nicht jedem ist es gegeben, sich mit einem Buch in den Sessel zu setzen und nicht jeder hat einen Garten.
Karl

Fanbeauftragter
Beiträge: 124
Registriert: 25. Jul 2018, 08:31

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von Fanbeauftragter » 21. Jul 2020, 11:54

marinho hat geschrieben:
19. Jul 2020, 10:31
Da es wohl keine Tageskassen geben soll, folgende Frage: Werden nur DK-Besitzer ins Stadion gelassen oder wird es Tageskarten im Vorverkauf mit namentlicher Registrierung geben? Dazu sollte es mal eine verlässliche Aussage geben!
Aktuell sieht die Planung vor, dass es Tageskarten nur online geben wird - die sind dann also sowieso personalisiert.
Zum Thema verlässliche Aussage: Auch der KSV kann nicht vorhersehen, wie das Infektionsgeschehen und die daraus resultierenden behördlichen Auflagen Anfang September aussehen. Die umfangreichen Planungen laufen gerade mehrgleisig, um auf verschiedene Szenarien vorbereitet zu sein. Das ist sehr intensiv und nimmt viel Energie in Anspruch. Die Arbeit wird größtenteils von Ehrenamtlichen geleistet, also habt bitte ein bisschen Verständnis und Nachsicht.

marinho
Beiträge: 4494
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive Saison 2020/21

Beitrag von marinho » 21. Jul 2020, 12:06

Vielen Dank für die Info! Mir ist natürlich klar, dass es keine „ganz sichere“ Aussage/Zusage geben kann. Trotzdem spricht ja wohl einiges dafür, dass man auch ohne DK ins Stadion kommen kann.

Antworten